Suche

Freitag, 17. November 2017

News / Ausfahrten / Rennen

20

Härter als Regen und Hagel – so stand es am Sonntag in einer Ausgabe einer Südtiroler Tageszeitung und gemeint waren die Rennfahrer, die im Rahmen des Südtiroler Berg Cups das Rennen auf das Penserjoch bestritten. Erstmals als Betreuer und Zuschauer war ich gespannt auf den einzigen RTC Inntal Starter und Neomitglied Bernhard Zech. Noch kurz vor dem Start entledigte sich Bernhard noch seiner Regenjacke, da sich die Wolken am Himmel langsam auflockerten und man glaubte, bei angenehmen Bedingungen das Joch bezwingen zu können. Kurz nach der Ankunft am Joch schon die ersten Tropfen und Hagel, der dann wieder aufhörte. Der nächste von insgesamt 6 Hagelstürmen war dann schon heftiger, aber es sollte sich noch steigern. Blitz und Donner zur gleichen Zeit und Hagelstürme nachten aus dem Penserjoch eine Winterlandschaft. In Pens fuhren die Radfahrer auf der von den Begleitfahrzeugen gemachten Spur, da der Rest der Straße einer Schneefahrbahn glich. Bei schier unglaublichen Bedingungen kamen die Athleten ins Ziel und die Arme und Beine sahen aus, als hätte man sie Gummigeschoßen malträtiert. Sieger dieser für eine Eintragung ins Geschichtsbuch des Radsports verdächtigen Veranstaltung wurde der Italiener Christian Pinto, bei den Damen sicherte sich die Meranerin Alexandra Hober den Titel. Erwähnenswert sicher auch, dass beinahe alle der knapp 100 Teilnehmer über die Ziellinie auf 2211m fuhren. Wirklich überrascht war ich, als Bernhard nur 17 Minuten hinter dem Sieger in einer Zeit von 1:22,11 über die Ziellinie fuhr und sein erstes Rennen wohl ein unvergessenes sein wird. Lobenswert auch wieder einmal der ASC Radclub Sarntal als Veranstalter. Mit Bussen wurden Räder und Teilnehmer ins Tal gebracht, da eine Abfahrt auf einer hagelbedeckten Straße unmöglich war. Nach dem schon traditionellen Nudelbuffet und einem Radler small-talk mit den „Bike Pointlern“ und der anschließenden Preisverteilung samt Tombolaverlosungendete dieses Event im Sarntal. Inzwischen schon wieder lachende Gesichter und eine Nachbesprechung mit dem Thema, „Der Radsport bei Hagelunwetter“!  

PS Das Ziel der Spitzenfahrer, die Stundenmarke zu unterbieten war auf Grund des Wetters aber auch durch den Gegenwind im Sarntal dieses Jahr unmöglich

Posted in: Wettkampf
Actions: E-mail | Permalink |

Related Files

  • Reifenteam
  • RLB Tirol
  • Erdinger
  • Belutti
  • ARBÖ
  • Communalp
  • triout
  • Sporthotel Igls
  • Stadt Innsbruck
  • Feratel
  • Restaurant zeitlos
  • Miller
  • TIWAG
  • Kochverband Tirol
Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Rad- und Triathlonclub Inntal, 2017