Herzlich Willkommen!

Am 11. September 2013 gründeten Jochen Reider, Markus Vogelsberger und Günther Mayregger den Verein „ARBÖ Rad- und Triathlonclub Inntal“ mit Sitz in Igls.

 

Dieser Verein, der im Vereinsnamen auf die Zugehörigkeit der beiden Sportverbände Radsport und Triathlon hinweist, soll sowohl Hobbysportler als auch Lizenzfahrer ansprechen und allen Mitgliedern ein Nebeneinander ermöglichen. So nehmen die sportlich ambitionierten an Rennen, Bergrennen, Radmarathons und Triathlonveranstaltungen teil, während der Hobbysportler einfach nur Spaß am Sport haben und den Club als Plattform für gemeinsame Aktivitäten unter Gleichgesinnten sehen soll.

 

Weiters stehen unsere Mitglieder neben den oben genannten Sportarten auch an Laufveranstaltungen, Skilanglaufbewerben und Skitourenrennen unter unserem Vereinsnamen am Start.

 

Neben all den Wettbewerben, die wir bestreiten, sind auch Ausfahrten, sonstige sportliche Aktivitäten und gesellige Zusammenkünfte geplant. Da bei diesen Unternehmen der Spaß und die Pflege der Kameradschaft im Vordergrund steht, hat die Pulsuhr für einen Tag ihren Platz zu Hause.

 

Der „ARBÖ RTC Inntal“ freut sich auf jede gemeinsame Zusammenkunft, die für alle Mitglieder einen besonderen Stellenwert besitzen soll und als erfolgreich bezeichnet werden kann.

News / Ausfahrten / Rennen

16

Mit einigen kleinen Pannen versehen war die Fernfahrt von Innsbruck nach Torbole. Akku der elektrischen Schaltung vergessen, 1. Platten am Schönberg, 2. Platten kurz vor Bozen, 3. Platten mit Mantelschaden und somit „aus“ für unseren Kassier in der Nähe von Auer. Aber es war trotzdem eine traumhaft schöne und eindrucksvolle Tour. Start um 6 Uhr beim Tivolistadion und bei leicht wechselhaften Bedingungen, es war auch leichter Regen dabei, über den Schönberg zum Brenner. Ab dem höchsten Punkt der Tour idealstes Radlerwetter. Nach der ersten Einkehr in der Autorast Griesser kurz nach Mauls, ging es recht zügig Richtung Bozen und von dort weiter bis nach Auer. Bei „Viktor“, dem Radlertreffpunkt eine letzte Stärkung vor der Weiterfahrt im Bozner Unterland. Zwischen Apfelbäumen nach Magreid und nach Rovera della Luna, bevor wir bei San Michele für kurze Zeit auf die Landesstraße wechselten. In Lavis wieder auf dem erstklassigen ausgebauten Radweg, wir sind ja in Südtirol, vorbei an Trient Richtung Rovereto. Nach der Abzweigung bei Mori dann der letzte Anstieg zum Passo San Giovanni und schließlich die letzten Meter nach Torbole. Zufrieden standen die Mitglieder des RTC Inntal sowie die zwei Gastfahrer nach einer wirklich tollen Fahrt in Nago und blickten auf den See. „Noch nie hab ich mich so auf diesen Blick gefreut wie heute“ war die Aussage eines Mitglieds. Nach einer Einkehr im „Casa Beust“ tAnkerraten wir glücklich und zufrieden und mit dem einhelligen Tenor die Heimreise an.  „Wir fahren auch nächstes Jahr an „unseren“ See“

Veröffentlicht in: Ausfahrten
Aktionen: E-mail | Permalink |
  • Reifenteam
  • RLB Tirol
  • Erdinger
  • Belutti
  • Interhome
  • Gelateria Tomaselli
  • ARBÖ
  • Communalp
  • triout
  • Sporthotel Igls
  • Stadt Innsbruck
  • Feratel
  • Miller
  • TIWAG