Herzlich Willkommen!

Am 11. September 2013 gründeten Jochen Reider, Markus Vogelsberger und Günther Mayregger den Verein „ARBÖ Rad- und Triathlonclub Inntal“ mit Sitz in Igls.

 

Dieser Verein, der im Vereinsnamen auf die Zugehörigkeit der beiden Sportverbände Radsport und Triathlon hinweist, soll sowohl Hobbysportler als auch Lizenzfahrer ansprechen und allen Mitgliedern ein Nebeneinander ermöglichen. So nehmen die sportlich ambitionierten an Rennen, Bergrennen, Radmarathons und Triathlonveranstaltungen teil, während der Hobbysportler einfach nur Spaß am Sport haben und den Club als Plattform für gemeinsame Aktivitäten unter Gleichgesinnten sehen soll.

 

Weiters stehen unsere Mitglieder neben den oben genannten Sportarten auch an Laufveranstaltungen, Skilanglaufbewerben und Skitourenrennen unter unserem Vereinsnamen am Start.

 

Neben all den Wettbewerben, die wir bestreiten, sind auch Ausfahrten, sonstige sportliche Aktivitäten und gesellige Zusammenkünfte geplant. Da bei diesen Unternehmen der Spaß und die Pflege der Kameradschaft im Vordergrund steht, hat die Pulsuhr für einen Tag ihren Platz zu Hause.

 

Der „ARBÖ RTC Inntal“ freut sich auf jede gemeinsame Zusammenkunft, die für alle Mitglieder einen besonderen Stellenwert besitzen soll und als erfolgreich bezeichnet werden kann.

News / Ausfahrten / Rennen

20

Packende Kämpfe am Fuße des Patscherkofels, jede Menge Spaß und anschließender Radlerhoangart kennzeichneten die Vereinsmeisterschaft des RTC Inntal. Die nicht allzu steile 4,2 km lange Strecke hatte es aber trotzdem in sich. Waren es im Areal der Bobbahn die steileren Abschnitte, so war es im Anstieg nach Lans der Föhn, der das Rennen prägte. Der Föhn war aber auch gleichzeitig der Garant dafür, dass es kein Regenrennen war und so schickte die Starterin Barbara Mayregger die Startnummer 1 Kathrin Geiger pünktlich um 18:00 Uhr auf die Strecke. Insgesamt standen 14 RTC ler am Start und kämpften 240 Höhenmeter gegen die Uhr. Mit Luise Gredler, Florian und hatten wir 2 Fotografen an der Strecke, Christian Wild regelte den Verkehr an der Römerstraße, und Alexander Hanser sorgte gemeinsam mit Markus Vogelsberger für die Zeitnehmung. Wie erwartet wurde es speziell bei den Damen ein harter Kampf um den Vereinsmeister. Schließlich setzte sich Kathrin Geiger durch und sicherte sich so den Titel vor den beiden Zeitgleichen Brigitte Kugler und Helene Minarski. Bei den Herren war die Ausgangslage etwas anders. Richard Obendorfer galt als klarer Favorit und wurde dieser Rolle auch gerecht. Er setzte sich klar gegen die übrigen Fahrer durch und holte sich den Sieg bei den Herren. Auf den nächsten Plätzen landeten mit meiner Wenigkeit und Gerhard Wurnitsch zwei etwas ältere Semester. Dass Magdalena Putz mit einem vollen Rucksack die Heimreise antrat lag daran, dass sie der errechneten Mittelzeit am nächsten kam. Nach der anschließenden Preisverteilung und der Tomolaverlosung folgte der gemütliche Teil des Abends. Da wir von Heidi mit ihrem Team in der Golfalm bestens versorgt wurden, fiel uns das Sitzen nicht besonders schwer. Nach einem ausgesprochen netten Abend und viel Spaß traten wir zufrieden die Heimreise an. An dieser Stelle noch einmal ein herzlicher Dank an alle Mitwirkenden. 

Bericht von Günther Mayregger

Veröffentlicht in: Wettkampf
Aktionen: E-mail | Permalink |
  • Reifenteam
  • RLB Tirol
  • Erdinger
  • Belutti
  • Interhome
  • Gelateria Tomaselli
  • ARBÖ
  • Communalp
  • triout
  • Sporthotel Igls
  • Stadt Innsbruck
  • Feratel
  • Miller
  • TIWAG